• birgit scharnhorst

Wanderung rund um die Steinerne Renne

Aktualisiert: Mai 28

Dieser Rundwanderweg führt durch ein Granitgebiet südwestlich von Wernigerode


Nach dem Start am Bahnhof Steinerne Renne, der Harzquerbahn, legt man einen steilen Weg zurück - vorbei an Stromschnellen und kleinen Wasserfällen. Die Steinerne Renne ist der Oberlauf der Holtemme, sie entspringt am Fuße des Brockens und geht dann in die Kleine Holtemme über, wo man auch den Gasthof „Zur Steinernen Renne“ erreicht. Der Blick auf das Gebäude, stehend auf einem Felsen, ist wunderschön. Die Steinerne Renne ist ein Naturdenkmal, nahe Wernigerode.




Der Wanderweg passiert mehrere wunderbar geformte Klippen, alle haben interessante Formen: Der „Gebohrte Stein“ ist eine rund 10 Meter hohe Granitnadel, die Ruprechtsklippe mit einer schönen Aussicht auf Wernigerode, den 36 Meter hohen Otto-Felsen. Diesen kann man über mehrere Eisentreppen besteigen, von oben bietet sich eine fantastische Aussicht auf den Brocken. Dieser Felsen eignet sich übrigens auch wunderbar zum Klettern.








Dieser Wanderung ist sehr abwechslungsreich und romantisch: Es gibt Trampelpfade, beeindruckende Aussichten, ein idyllisches Gasthaus, kleine Wasserfälle, steile Pfade über Steine und Wurzeln.


Start: Bahnhof Steinerne Renne

Strecke: ca. 10 km

Dauer: ca. 3:30 Stunden

Aufstieg: 300 hm


Auch im Winter ist diese Wanderung ein traumhaftes Erlebnis!