Sehenswürdigkeiten im Harz - der Brocken

Aktualisiert: 16. Aug 2020

Vorschläge für eine Wanderung auf den höchsten Berg im Harz.


Brockenbahn

Der Brocken ist mit seinen 1.141 m der höchste Berg im Mittelgebirge Harz, bekannt auch als "Blocksberg" - Hauptversammlungsort der Hexen seit dem 17. Jahrhundert. Von oben hat man eine fantastische Aussicht.

Es gibt die Möglichkeit, mit der schmalspurigen Brockenbahn auf den Gipfel zu kommen. Diese nostalgische Dampflok bringt einem vom Bahnhof Drei Annen Hohne über Schierke in ca. 50 Minuten auf den Brocken.

Oben angekommen hat man die Möglichkeit, das Brockenhaus zu besuchen und in der dortigen Ausstellung Einblicke in die Geschichte und die Flora und Fauna des Berges zu bekommen.


Ich aber bevorzuge die Wanderschuhe oder das Mountainbike.


Der bekannteste Wanderweg zum Brocken beginnt in Schierke. An einem schönen Wochenende bewegen sich hier teilweise Menschenmassen. Es gibt bei dieser Wanderung aber auch mehrere Möglichkeiten, von der Straße auf nicht so bekannte Wanderwege auszuweichen. Je nach Kondition kann man sich bei diesem Wanderweg für einen Weg entscheiden. Diese Brockenstraße ist der direkte Weg zum Brockengipfel.



Von dem Ort Torfhaus kann man auf dem „Goetheweg“ zum Brocken wandern, wie es angeblich auch einst der Dichter Johann Wolfgang von Goethe getan hat. Bei diesem ca. 8 Kilometer langen beliebten Wanderweg auf gut ausgebauten Wegen sind es ca. 390 Höhenmeter.

In Torfhaus steht ein großer kostenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung, aber auch hier gilt: Bei schönem Wochenendwetter ist dieser bereits am Vormittag brechend voll.















Meine persönliche Lieblingswanderung auf den Brocken geht von Ilsenburg aus. Sie führt über den sehr steilen Hirtenstieg am Nordhang des Berges.

In Ilsenburg beginnt die Wanderung durch das Ilsetal mit den malerischen Ilsefällen. Hier könnt ihr den Spuren von Heinrich Heine folgen, weshalb dieser Weg auch „Heinrich-Heine-Weg“ heißt.



Besonders reizvoll ist diese Wanderung bei Schnee.



Eine sehr schöne Interneseite mit vielen Tipps findet ihr unter: www.nationalpark-harz.de


Es führen also viele Wege auf den Brocken!