• birgit scharnhorst

Braunschweig Ringgleis - Freizeit und Kunst am Ringgleis

Aktualisiert: 29. Aug 2020

Der grüne Ring rund um die Stadt



Bereits 2001 ergriff die Stadt Braunschweig die Initiative, im Westlichen Ringgebiet die ehemalige Eisenbahntrasse bis 2011 auf 7 km Länge zu einem durchgängigen grünen Freizeitweg innerhalb des Stadtgebietes auszubauen. 2011 hat man mit dem „Masterplan Ringgleis“ begonnen, das gesamte Ringgleis auszubauen. Und 2019 wurde der Ring – unter Nutzung von vorhandenen Alternativrouten – geschlossen.

Somit wurde den Fußgängern und Radfahrern die Möglichkeit geboten, Braunschweig auf dem historischen Ringgleis zu umrunden, abseits der vielbefahrenen Verkehrswege.

Link



Es gibt zwar immer noch viel zu tun, aber der Ringgleis ist äußerst beliebt, somit lohnt sich jede weitere Aktivität.

Selbst ich als Braunschweigerin bin überrascht, wieviel schöne Ecken es in dieser Stadt gibt.

Dabei wird in das Nördliche, Östliche, Südliche und Westliche Ringgleis unterschieden, die jeweils eine eigene Charakteristik aufweisen.


Nördliche Ringgleis – Technik und Natur






Ganz in der Nähe des Heizkraftwerkes lohnt ein Blick in die Vorgärten


Ringgleis Braunschweig

Östliche Ringgleis – PARKGleis







Lokpark
Lokpark
Bockwindmühle Victoria Luise
Bockwindmühle Victoria Luise


Südliche Ringgleis – BAHNGleis


Ringleis südlicher Ring

Schloss Richmond
Schloss Richmond Spiegelung
Richmondpark
Richmondpark
Schloss Richmond
Schloss Richmond
Rangierbahnhof
Rangierbahnhof

Westliche Ringgleis – SOZIALE Gleis.



Jugendpark
Jugendpark




Streckenlänge:

Aktuell sind 13,3 km von 19 km der originalen Trasse fertiggestellt. Die Umfahrungsstrecken haben eine Länge von 9,2 km. Damit beträgt die Gesamtlänge ein ca. 22,5 km grüner Freizeitring rund um Braunschweig, mit dem Fahrrad gut machbar in ca. 2 Stunden – ohne Pausen.


Und Pausen kann man reichtlich machen: Es gibt verschiedene Cafés und Lokale, Biergärten, Eisstände im Sommer, Spielplätze, Picknickmöglichkeiten, Minigolf, eine Outdoor-Boulderanlage, Sportgeräte…

Diese Strecke ist komplett ausgeschildert: am Boden gibt es aufgemalte Markierungen (siehe Foto), diese zeigen eine Alternativroute, die Markierungen in Grün zeigen die Hauptroute. Ein Einstieg ist überall und in jede Richtung möglich.




Kunst am Ringgleis


Das Soziale Gleis am Westlichen Ringgleis nennt sich auch „Kunst-Gleis“. Hier sind inzwischen viele Kunstprojekte realisiert worden.


Vor allem sind es die vielen Graffitis von Schülern und Künstlern (u. a. vom Verein „The Bridge“).

Dessen Namensgeber ist die Ringgleis-Brücke der Münchenstraße, wo sich seit vielen Jahren Sprayer aus der ganzen Region treffen, um immer neue Kunstwerke zu schaffen. Woche für Woche, manchmal sogar täglich, ändert sich das Aussehen der Brückenwände.




Kunst in der Nähe der Noltemeyer Höfe - diese Wände wurden gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Senioren aus der Nachbarschaft gestaltet.




Fazit: eine Fahrt auf dem westlichen Ringgleis ist auch eine Reise in eine Kunstgalerie und lohnt sich auf jeden Fall!